Willkommen in der Wart

Cornelia Waldispühl-Amgwerd mit Crew heisst Sie ganz herzlich Willkommen in der Wart. In unserem Restaurant, finden Sie neben historischer Ambiance im Grünen, eine kreative, je nach Saison leichte und marktfrische Küche. Unsere interessante Weinkarte, der wunderschöne Garten und das Wildbrett aus umliegender Jagd machen Ihren Besuch zu unserem Vergnügen.

Die Geschichte unseres Hauses

Die Wart, in Urkunden auch das Gesellenhaus, Gerichtshaus genannt, stand in älteren Zeiten mehr südlich am Baum der Totenhalde. 1684 wurde sie auf dem jetzigen Platz errichtet, und kostete in allem ohne eigene Arbeit und Fuhrlohn 2510 Gl.; 1703 brannte sie nieder. Das jetzige Gebäude steht auf den alten Fundamenten. Alle Rats- und Gemeindeversammlungen wurden hier abgehalten, auch war vor 1798 das Archiv hier aufbewahrt. In der Stube bemerkt man einige Wappen der Geschlechter, deren Vorfahren, sich von Hartmann von Hünenberg losgekauft haben.

Ruhetage: Sonntag-Abend / Montag, sowie aussergewöhnliche Feiertage
Ferien: 4. Woche Juli - 1. Woche August, Februar/März 2 Wochen
© its4biz, 2010